Navigationspfad

Zurück zur Übersicht

Kann ethischer Konsum solidarisch sein?

Podiumsdiskussion mit philosophischem Auftakt von Rayk Sprecher

Kann Konsum solidarisch sein und was habe ich damit zu tun? Kann ich als Konsument oder Konsumentin zu einer solidarischeren, einer gerechteren Welt beitragen und wo liegt die Verantwortung wirklich? Ist ethischer Konsum elitär oder gar egoistisch? Der Luzerner Philosoph und Ethiker Rayk Sprecher führt uns in das Thema Konsumentenethik ein und die anschliessende Podiumsdiskussion behandelt diese Fragen am Beispiel der Mode- und Bekleidungsbranche.

Teilnehmende der Podiumsdiskussion:

  • Ladenbesitzerin des Kleiderladens Glore Luzern
  • David Hachfeld von Public Eye und der Clean Clothes Campaign (CCC) Schweiz
  • Vertreter des effektiven Altruismus
  • Modebloggerin Funky Forty

Die Diskussion findet im Restaurant Parterre in Luzern statt.

>> Zum Flyer (PDF, 1.6 MB)

Zurück zur Übersicht