Navigationspfad

Zurück

10vor10-Beitrag "Harte Hiebe für billige Kleider

Gestern, am 11.08.2010, lief auf SF1 im 10vor10 ein Beitrag zu der Situation der bangladeschischen Textil-ArbeiterInnen. Unsere Clean Clothes-Expertin Christa Luginbühl wurde zu dem Thema interviewt.

Unser Fazit: Dass es in Ländern wie Bangladesch immer wieder zu Aufständen der Arbeiterschaft kommt, so wie jetzt, spiegelt die dramatisch schlechte Situation der ArbeiterInnen wieder. Diese verdienen Hungerlöhne und haben keine Möglichkeit, sich zu organisieren, um gemeinsam für ihre Rechte einzustehen. Dass der Staat derart repressiv auf diese Aufstände reagiert, zeigt vor allem, dass Bangladesch unter hohem Wettbewerbsdruck steht. Es wäre an der Zeit, dass Unternehmen signalisieren: Eine Anhebung des gesetzlichen Mindestlohnes auf einen existenzsichernden Lohn veranlasst uns nicht, den Standort Bangladesch zu verlassen.

10vor10 vom 11.08.2010

 

 

Zurück