Navigationspfad

Zurück

Deutsches Textilunternehmen produzierte in chinesischen Gefängnissen

Am 4. November 2012 veröffentlichte der Spiegel Online einen Artikel, der aufdeckt, dass Produkte des deutschen Textilunternehmens Takko aus chinesischen Gefängnissen stammen. Die zum Teil in Zwangsarbeit hergestellten Kleider gelangen auch in die Schweiz: Takko betreibt hierzulande 21 Filialen.

Zurück