Navigationspfad

Zurück

Kampagne für Existenzlohn gestartet

Heute startet die zehnwöchige Kampagne der Erklärung von Bern / Clean Clothes Campaign zum Thema Existenzlohn. Jede Woche werden auf der Kampagnen-Website neue Fashion-Labels aufgelistet, die sich nicht zur Bezahlung eines Existenzlohnes verpflichten. Konsumierende können diesen Labels ein Protest-Video schicken und dabei von ihnen fordern, endlich einen Existenzlohn zu garantieren. Das Label mit den meisten Protesten zieht ein in die Protest-Top-Ten. Je mehr Protest-Videos ein Label erhält, desto mehr Druck entsteht auf die Firmen, endlich einen Existenzlohn zu ermöglichen. Ziel der Kampagne ist es, soviele Labels wie möglich dazu zu bewegen, endlich einen Existenzlohn zu garantieren.

Zurück