Navigationspfad

Zurück

Tagesanzeiger: Strafanzeige gegen Glencore nach Enthüllungen in Paradise Papers

Public Eye legt dem Bundesanwalt ein detailliertes Dossier vor. Er soll gegen den Zuger Rohstoffkonzern ermitteln wegen dessen Vorgehen in der Demokratischen Republik Kongo.

Glencore steht wegen seines Kongo-Geschäfts seit Wochen unter Dauerbeschuss. Im November musste die Firma verkünden, dass die kanadischen Börsenbehörden gegen eine Tochterfirma ermitteln. Sie habe Korruptionsrisiken im Kongo verschwiegen. Heute um 11 Uhr deponierte die Schweizer NGO Public Eye wegen der Kongo-Affäre gar eine Strafanzeige beim Bundesanwalt.

>> Den ganzen Artikel lesen

Zurück