Navigationspfad

Zurück

Zivilgesellschaft an CS: Rückzug aus dem Phulbari Kohleprojekt, jetzt!

In einem gemeinsamen Brief haben über 100 Organisationen aus 31 Ländern die Investoren der Bergbaufirma GCM Resources aufgefordert, sich von dieser Firma zu trennen. Das englische Unternehmen plant in Bangladesch eine gigantische Kohle-Tagebaumine, die die Lebensgrundlage von mehreren hunderttausend Menschen bedroht. Die Credit Suisse ist mit 3,92 Prozent der Aktien an GCM Resources beteiligt und ist damit die viergrösste Investorin.

Zusammen mit dem Brief erhielten die beteiligten Finanzinstitute eine detaillierte Studie (siehe unten), welche die Schwächen der Umsiedlungspläne für die Mine analysiert.

Die Antwort der CS kam am 16.09.2008 und liess viele Fragen unbeantwortet (siehe PDF vom 16.09.2008 unten).

Zurück