Navigationspfad

Was Sie tun können

  • Handy möglichst lange brauchen und weitergeben, wenn es nicht mehr gebraucht wird
  • Defektes Smartphone reparieren lassen (z.B. www.handydoktor.ch)
  • Handy kostenlos bei einem Händler oder einer offiziellen Abgabestelle zurückgeben
  • Auf das neue Gratishandy vom Netzbetreiber verzichten und stattdessen eine Vertragsverbilligung verlangen
  • Bei Handyanbietern und –Herstellern nachfragen: Was unternehmen Sie, um Menschenrechtsverletzungen in der gesamten Lieferkette zu verhindern und internationale Arbeitsstandards einzuhalten?
  • Wenn Sie Ihr Handy weder reparieren noch ein gebrauchtes Handy kaufen können/wollen, ist das Fairphone die beste Alternative auf dem Markt. Das Fairphone ist zwar immer noch weit entfernt von „fair“. Allerdings ist es ein erster Versuch, die Entwicklung fairerer Elektronik voranzutreiben.