Navigationspfad

Der Hoodia-Kaktus wächst in den Halbwüsten im südlichen Afrika. Seit jeher stillen die San, eine Reihe ethnischer Gruppen im südlichen Afrika, mit Teilen des Kaktus ihren Hunger und Durst während den langen Wanderungen, die sie zur Jagd unternehmen.

Der Wirkstoff des Hoodia-Kaktus wirkt als Appetitzügler. Erst nachdem der Wirkstoff von einem südafrikanischen Institut patentiert wurde, hat der Patent-Eigner mit den San einen Vertrag über die Aufteilung des Nutzens abgeschlossen. Seither sind viele Unternehmen des Nordens in das vielversprechende Geschäft mit dem Appetitzügler eingestiegen. Die meisten von ihnen – darunter auch Schweizer Firmen – haben jedoch keinen Vertrag mit den TrägerInnen des traditionellen Wissens abgeschlossen.

Gemeinsam mit den San hat Public Eye zuständigen Behörden, darunter den Bundesrat, in einem Brief  aufgefordert, die Biodiversitätskonvention auch in der Schweiz durchzusetzen, und den Verkauf dieser Produkte zu unterbinden.