Navigationspfad

Die Kap-Pelargonie wird von lokalen Gemeinschaften in Südafrika seit Urzeiten für die Behandlung von Bronchitis und anderen Krankheiten verwendet. Die deutsche Firma Schwabe versuchte, die Herstellung und medizinische Verwendung ihres Pelargonium-Produkts UMCKALOABA zu patentieren – dank Einspruch erfolglos.

Die deutsche Firma Schwabe-Arzneimittel, deren Pelargonium-Produkt UMCKALOABO wesentlich zum Umsatzerfolg des Unternehmens beiträgt, hat diverse Patente auf die medizinische Verwendung der Kap-Pelargonie angemeldet. Gemeinsam mit ihren PartnerInnen in Südafrika hat Public Eye 2008 und 2009 beim Europäischen Patentamt Einspruch gegen vier Patente erhoben.

Im Mai 2010 war es dann soweit: Schwabe zog unter dem Druck der Einsprüche fünf Patente zurück - ein Etappensieg im Kampf gegen die Biopiraterie!

Public Eye ist der Meinung, dass es sich bei den Patenten um eine illegitime und illegale Aneignung von traditionellem Wissen und genetischen Ressourcen handelt, die auch im Widerspruch zur Biodiversitätskonvention steht.

Informationen zu Patenteinsprüchen allgemein:

 

Fact-Sheet «Einsprüche gegen das Pelargonium-Patent» ( 18.01.2010)  (PDF, 140 KB)

Einige Fakten zu Pelargonium, die Schwabe verschweigt (17.07.2008) (PDF, 119 KB)

Medien-Mitteilung zu den Einsprüchen gegen das Pelargonium-Patent (07.05.2008) (PDF, 203 KB)

Geranien gegen Husten (Fact-Sheet, 07.05.2008) (PDF, 207 KB)

“Knowledge not for sale: Umckaloabo and the Pelargonium patent challenges” (African Center for Biosafety, englisch, 07.05.2008) (PDF, 443 KB)

 

Zu den einzelnen, von Schwabe angemeldeten Patenten:

 

A) METHODE ZUR HERSTELLUNG VON EXTRAKTEN AUS PELARGONIUM (EP 1 429 795)

Das Patent EP 1 429 795 (PDF, 439 KB)

Offizieller Einspruch gegen das Patent EP 1 429 795 (PDF, 62 KB)

B) VERWENDUNG VON EXTRAKTEN AUS DER WURZEL VON PELARGONIUM (EP1651244)

Das Patent EP 1 651 244 B1 (PDF, 44 KB)

Offizieller Einspruch gegen Patent EP 1 651 244 B1 (PDF, 33 KB)

C) VERWENDUNG VON EXTRAKTEN AUS PELARGONIUM-SPEZIES (EP 1 684 775)

Das Patent EP 1 684 775  (PDF, 45 KB)

Offizieller Einspruch gegen das Patent EP 1 684 775  (PDF, 58 KB)

D) VERWENDUNG VON TRISUBSTITUIERTEN BENZOPYRANONEN (EP 1 763 520)

Das Patent EP 1 763 520 (PDF, 47 KB)

Offizieller Einspruch gegen das Patent EP 1 763 520  (PDF, 57 KB)