Navigationspfad

Public Eye engagiert sich auf globaler, regionaler und nationaler Ebene, damit das Konzept des Zuganges und der gerechten Aufteilung des Nutzens endlich umgesetzt wird. Wer von der biologischen Vielfalt und dem damit verbundenen traditionellen Wissen profitiert, soll einen Beitrag dazu leisten, dass diese Vielfalt auch erhalten bleibt und nachhaltig genutzt werden kann.

Public Eye ist eine aktive Teilnehmerin an den internationalen Verhandlungen, die im Rahmen der Biodiversitätskonvention, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und anderen internationalen Organisationen stattfinden.

Auf nationaler Ebene setzen wir uns mithilfe von Lobbying und Öffentlichkeitsarbeit für eine konsequente und wirksame Umsetzung der internationalen Verpflichtungen betreffend Zugang und gerechter Aufteilung des Nutzens genetischer Ressourcen und traditionellen Wissens ein.

Um Biopiraterie zu bekämpfen, arbeitet Public Eye aber auch  zu konkreten Biopirateriefällen, bei welchen die Grundregeln der Biodiversitätskonvention verletzt werden.  Mithilfe von Medienkampagnen oder Einsprachen beim Europäischen Patentamt versuchen wir, der illegalen Nutzung genetischer Ressourcen ein Ende zu setzen.