Unser täglicher Genuss und seine Folgen

In der Veranstaltungsreihe «Unser täglicher Genuss und seine Folgen» thematisiert die Public Eye Regionalgruppe Winterthur, was hinter unserem täglichen Konsum an landwirtschaftlichen Genussgütern wie Kaffee, Wein, Schokolade, etc. steckt. Wie werden die Güter produziert, gehandelt und mit welchen globalen Folgen ist dies verbunden?

Der erste Anlass geht der Frage nach: Gibt es Kaffee ohne bitteren Nachgeschmack? In einem Gespräch mit Michaël Tuil von Direct Coffee und Sara Marquart vom Coffee Excellence Center an der ZAHW setzen wir uns mit dieser Frage auseinander – es wird ein richtig kritischer Kaffeeklatsch, in dem es um den Anbau, den Handel und die Zukunft des beliebten Wachmachers geht. Wir diskutieren mit unseren Gästen Fragen wie: Woher kommt der Kaffee eigentlich? Wer baut ihn an und unter welchen Bedingungen? Wer diktiert heute den Kaffeemarkt? Überlebt der Kaffee den Klimawandel? Wie nachhaltig ist der Kapselkaffee?

Im Anschluss zur Diskussion gibt es auch eine kleine Kaffee-Degustation von alternativen Kaffeeprodukten von Direct Coffee.

Datum, Zeit, Ort

Samstag, 21. November 2020, 10:00 bis ca. 12:00 Uhr, Coalmine Café, Turnerstrasse 1, Winterthur

Das Coalmine Café ist ab 9 Uhr geöffnet.

Mehr Infos

Der Eintritt ist frei (mit Kollekte), der Platz aufgrund Corona aber begrenzt. Kommen Sie also früh genug, am Wachmacher wird es nicht fehlen.

Flyer