Portrait

Wir sind überzeugt, dass eine gerechte und zukunftsfähige Welt möglich ist. Eine Welt in der alle Menschen ihr Leben in Würde leben können. Eine Welt, in der die ökologischen Grenzen respektiert werden und die Umwelt für zukünftige Generationen bewahrt wird. Eine Welt des friedlichen Zusammenlebens, der demokratischen Teilhabe und ohne Diskriminierung. Eine Welt, in der die Wirtschaft den Menschen dient, mit fairen Arbeitsbedingungen und gerechter Entlohnung.

Public Eye deckt seit über 50 Jahren Menschenrechtsverletzungen auf, die von Schweizer Unternehmen im Ausland verursacht werden. Public Eye recherchiert hartnäckig und enthüllt Korruption, illegale und illegitime Wirtschaftspraktiken, die Menschen in anderen Ländern schaden. Wir klagen nicht nur an, sondern setzen uns für gesetzliche Regeln ein, die die Ursachen von Ungerechtigkeit an der Wurzel bekämpfen.

Globale Gerechtigkeit...

© Marion Nitsch

Unsere Ziele

  • Schweizer Unternehmen respektieren auch im Ausland Menschenrechte und Arbeitsrechte sowie Umweltstandards
  • Bei Fehlverhalten können sie in der Schweiz zur Rechenschaft gezogen werden
  • Betroffene von Menschenrechtsverletzungen durch Schweizer Unternehmen im Ausland haben Möglichkeiten, hierzulande Wiedergutmachung zu erlangen
  • Die Schweizer Politik setzt dafür einen klaren, rechtlich verbindlichen Rahmen
  • Die Schweiz bekämpft den Rohstofffluch, damit die Menschen in den Produzentenländern vom Ressourcenreichtum ihrer Länder profitieren können
  • Politik und Recht bekämpfen Korruption, Veruntreuung und Steuerflucht, damit die Schweiz nicht länger Fluchtort für Personen ist, die ihren Reichtum einer unlauteren Tätigkeit verdanken
  • Öffentliche Güter werden nicht privatisiert und lebenswichtige Produkte nicht patentiert, sondern zum allgemeinen Nutzen geteilt
  • Der Konsum in der Schweiz basiert nicht auf Ausbeutung und schont die Ressourcen für künftige Generationen
  • Die Schweiz engagiert sich in der internationalen Gemeinschaft für die Verwirklichung der Menschenrechte, gute Arbeitsbedingungen und für globale Gerechtigkeit

Wie wir arbeiten

Public Eye ist parteipolitisch und wirtschaftlich unabhängig. Die Arbeit von Public Eye wird durch Mitgliederbeiträge und Spenden sowie zu einem geringen Teil durch Beiträge von Stiftungen finanziert.

Wo Unternehmen im Verborgenen agieren und die Politik dies zulässt, schaut Public Eye genau hin. Mit unseren exklusiven und umfassenden Recherchen decken wir Missstände auf, die ihren Ursprung in der Schweiz haben. Dabei halten wir uns an journalistische Prinzipien und Qualitätsstandards bei Faktenprüfung und Quellenschutz.

Die fundierten Recherchen und Analysen von Public Eye legen nicht nur Missstände offen, sie haben immer auch zum Ziel, diese zu beseitigen. Deshalb richten wir uns mit Kampagnen an Unternehmen und die Politik, national und international. Public Eye sucht dabei das Gespräch, konfrontiert und setzt sich hartnäckig für Verbesserungen ein. Wir haben ein profundes Wissen in unseren Dossiers und verfolgen unsere Ziele langfristig und ausdauernd.

Für Recherchen und Kampagnen arbeitet Public Eye mit Nicht-Regierungsorganisationen und Betroffenen zusammen. Wir engagieren uns in internationalen Netzwerken, um unsere Ziele gemeinsam zu erreichen.

Schliessen Sie sich unserer Bewegung an Wir brauchen Sie!