Licht in dunkle Geschäfte bringen

Ermöglichen Sie investigative Recherchen – jetzt mitmachen!

Die Projekte

Hauptartikel

Preiszerfall und Kinderarbeit: Neuer Kakaobarometer drängt auf politische Lösungen im Schoggisektor

Preiszerfall und Kinderarbeit: Neuer Kakaobarometer drängt auf politische Lösungen im Schoggisektor

Der Versuch von Regierungen und Industrie, mit technischen Ansätzen politische Probleme wie die in der Kakao-Produktion allgegenwärtige Armutsfalle oder Kinderarbeit zu beseitigen, bringt kaum Verbesserungen: Dies zeigt der Kakaobarometer 2018, den Public Eye heute gemeinsam mit weiteren Organisationen im Vorfeld der am Sonntag in Berlin beginnenden World Cocoa Conference veröffentlicht. Während Kakaobäuerinnen und -bauern mit einem bis zu 35 Prozent tieferen Kakaopreis als vor einem Jahr auskommen müssen, streichen auch Schweizer Schokoladefirmen satte Gewinne ein. Die Schweiz als Sitzstaat vieler grosser Kakaokonzerne steht politisch besonders in der Pflicht. …»

Reportage

Pestizide: Auf den giftigen Spuren Syngentas

Pestizide: Auf den giftigen Spuren Syngentas

 — In der Schweiz ist das hochgiftige Pflanzenschutzmittel Paraquat längst nicht mehr erlaubt. Immer neue Länder beschliessen ein Verbot, zuletzt Brasilien, der weltweit wichtigste Markt. Doch dort, wo sie noch darf, macht Marktführerin Syngenta nach wie vor Profit …»

Neues von Gunvor

Gunvor in der Elfenbeinküste

Gunvor in der Elfenbeinküste

 — Die Bundesanwaltschaft ermittelt seit letztem Jahr gegen die Rohstoffhandelsfirma Gunvor wegen verdächtiger Geschäfte im Kongo. Nun muss sich das Genfer Unternehmen auch für eine Rohöllieferung rechtfertigen, die es sich in der Elfenbeinküste unter zweifelhaften Bedingungen gesichert hat. Der schon aus unserer Recherche zu Gunvor im Kongo bekannte Vermittler Olivier Bazin gibt zu, von Gunvor für …»

Nach dem Kongo die Elfenbeinküste: Bundesanwaltschaft interessiert sich für weiteren Deal der Rohstoffhandelsfirma Gunvor

Nach dem Kongo die Elfenbeinküste: Bundesanwaltschaft interessiert sich für weiteren Deal der Rohstoffhandelsfirma Gunvor

 — Jetzt muss sich die Genfer Firma Gunvor gegenüber der Schweizer Justiz auch für eine Rohöllieferung verantworten, die sie in der Elfenbeinküste unter dubiosen Umständen erhalten hat. Dabei hat der Konzern einmal mehr die Dienste eines zwielichtigen Vermittlers in Anspruch genommen. Dieser neuerliche Fall verdeutlicht die Notwendigkeit, dass die Schweiz den Rohstoffhandel reguliert, wie es auch die …»

Tabak-Tote in Afrika und Gift-Schiffe in Asien: Public Eye lanciert Crowdfunding

Tabak-Tote in Afrika und Gift-Schiffe in Asien: Public Eye lanciert Crowdfunding

 — 50 Jahre Public Eye: Womit könnte die investigative NGO ihr Jubiläum besser feiern als mit der Ermöglichung journalistischer Projekte, die zweifelhafte Schweizer Geschäftspraktiken im Ausland aufdecken? Wir wollen deshalb zwei Mal 15'000 Franken für unabhängige Recherchen zusammenbringen, die Licht in dunkle Deals von Grossreedereien und Zigarettenkonzernen bringen sollen. …»

Bundesrat soll Freihandels­verhandlungen mit der Türkei sistieren

Bundesrat soll Freihandels­verhandlungen mit der Türkei sistieren

 — Dreizehn NGOs und zwei Parteien fordern den Bundesrat auf, die laufenden Verhandlungen des Freihandelsabkommens mit der Türkei zu sistieren. Diese sollen erst dann wiederaufgenommen werden, wenn die …»

Durchbruch in der Palmöl-Frage: Kein Freihandel um jeden Preis!

Durchbruch in der Palmöl-Frage: Kein Freihandel um jeden Preis!

 — Mit der klaren Annahme einer Motion von Jean-Pierre Grin (SVP) schliesst der Nationalrat Palmöl aus dem geplanten Freihandelsabkommen mit Malaysia aus. Dieser riesige Erfolg ist auf die jahrelange …»

Nachhaltiges Palmöl: Etikettenschwindel mit RSPO-Label

Nachhaltiges Palmöl: Etikettenschwindel mit RSPO-Label

 — In dem heute veröffentlichten Faktenblatt zum RSPO (Roundtable on Sustainable Palm Oil) kritisiert die Schweizer Palmöl-Koalition das RSPO-Label scharf. Aus ihrer Sicht handelt es sich beim RSPO um …»

Glivec in Kolumbien: Geleakter Brief zeugt von Druck auf höchster Ebene

Glivec in Kolumbien: Geleakter Brief zeugt von Druck auf höchster Ebene

 — Ein kürzlich öffentlich gemachter Brief des CEO von Novartis bringt abermals ans Licht, wie aggressiv der Schweizer Pharmariese versucht, eine Zwangslizenz auf sein Leukämie-Medikament Glivec …»

Handelsabkommen mit Indonesien darf kein Palmöl enthalten

Handelsabkommen mit Indonesien darf kein Palmöl enthalten

 — Palmöl muss aus dem Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und Indonesien ausgeschlossen werden. Dies fordern Schweizer Umwelt-, Menschenrechts-, Konsumenten- und Bauernorganisationen in einem …»

Keine Patente auf Brokkoli, Gerste und Bier!

Keine Patente auf Brokkoli, Gerste und Bier!

 — Trotz 2017 beschlossener Verschärfungen im Patentrecht nutzen das EPA, Patentanwälte und die Industrie bestehende Schlupflöcher systematisch, um die Patentierung konventioneller Züchtung …»

Shop