Und jetzt? Erkenntnisse aus der Krise

Public Eye - Magazin Nr. 24, Juni 2020

Diese bisher dickste Ausgabe des Public Eye Magazins ist eine Bestandsaufnahme der Coronakrise; ein Versuch, zu verstehen. Gemeinsam mit dem gesamten Fachteam von Public Eye erarbeitete Analysen dessen, was derzeit geschieht und wieso, was droht, was passieren und was verhindert werden muss: vom Agrarhandel über die Textilindustrie bis zum Gesundheits- und Finanzsystem. Eine Suche nach Antworten auf die Frage, welche Auswirkungen diese Krise weltweit hat, wer die Kosten und die Risiken trägt – und welche Chancen sich auftun für einen Wandel.

Inklusive exklusivem Poster «Denkanstoss zur Weltverbesserung – Was geschehen müsste» (separat bestellbar)

In dieser Ausgabe:

  • Die «Mission Impossible» der WHO
  • Die verwaisten Erdbeerplantagen Spaniens
  • Das Finanzsystem in der Krise
  • Bankrotterklärung des Mode-Kapitalismus: Was kommt danach?
  • Zugang zu Corona-Behandlungen: Es braucht eine globale Lösung
  • Bittere Orangen: Realitäten, die uns die Industrie nicht zeigen will. Die grosse Reportage aus Brasilien
  • Orangennation Schweiz: Schweizer Händler mischen kräftig mit