Stadtrundgang Bern: Kritische Betrachtung von Schweizer Konzernen

Globale Ungleichheit und Ungerechtigkeit hat auch mit der Schweiz zu tun. Die Rohstoffbranche, das dreckige Geschäft mit dem Diesel, Zugang zu Wasser und Medikamenten - Beispiele für Profit auf Kosten anderer. Das ist kein Geheimnis, trotzdem gibt es wenig Veränderung. Auf einem Rundgang setzt ihr euch mit weltweiten Problemen auseinander, in die Schweizer Konzerne verwickelt sind und damit, wie man solche ausbeuterischen Systeme aufbrechen kann.

Dieser Rundgang ist interaktiv und dauert etwa 70min. Insgesamt wird entlang unterschiedlicher Posten eine Strecke von ca. 2,5km in der Berner Innenstadt zurückgelegt. Er soll dazu anregen, die Aufgaben und Themen untereinander und mit aussenstehenden Personen zu diskutieren. Der Rundgang ist ideal für kleine Gruppen, kann aber auch alleine gemacht werden. Wir empfehlen, dass nur eine Person die Anleitung öffnet und vorliest. Die Gruppe diskutiert und beantwortet die Fragen gemeinsam.

Von Zeit zu Zeit bietet die Regionalgruppe Bern von Public Eye angeleitete Rundgänge an. Es ist aber unabhängig davon jederzeit möglich, den Rundgang selbständig durchzuführen.

Informationen

  • Anleitung zur selbständigen Durchführung mit der App Actionbound
  • Links und Tipps zur Vertiefung der Inhalte, welche im Rundgang thematisiert werden

Weitere Stadtrundgänge