Navigationspfad

Mit Syngenta hat der weltweit drittgrösste Saatgutproduzent seinen Hauptsitz in der Schweiz. Zwingt die Schweizer Aussenhandelspolitik mittels bilateraler Freihandelsverträge anderen Staaten strenge Sortenschutz- und Patentrechte auf, stellt sie sich damit in den Dienst des Agrokonzerns.

Die Schweiz ist Gründungsmitglied des Internationalen Verbandes zum Schutz von Pflanzenzüchtungen (UPOV), welcher versucht, weltweit strengere Sortenschutzrechte durchzusetzen.

Die Schweiz ist auch Mitglied des Europäischen Patentübereinkommens (EPÜ), das die rechtlichen Grundlagen für die Erteilung Europäischer Patente schafft. Das EPÜ erlaubt explizit die Patentierung von Pflanzen und Tieren und hat grossen Einfluss auf die globale Patentpolitik.