Die Schweiz, ein Offshore-Paradies

Genf, Lugano, Zug und Freiburg: Das sind – in dieser Reihenfolge – die Schweizer Lieblingsstädte für Briefkastenfirmen. In einer umfassenden Recherche hat Public Eye diese Besonderheit der Schweizer Wirtschaft seziert. Insgesamt identifizierten wir fast 33’000 Unternehmen, denen es massiv an Substanz fehlt.
Recherchen von Public Eye zeigen, dass allein in den Kantonen Genf, Zug, Freiburg und Tessin rund 33'000 Unternehmen ohne Substanz ansässig sind.

Wählen Sie einen Kanton für weitere Informationen:

Die Pandora Papers

Das Internationale Netzwerk investigativer Journalisten ICIJ veröffentlichte am 2. Oktober 2021 das bisher grösste Leak über Steueroasen. Weltweit arbeiteten Journalisten an der Auswertung der Daten und deckten die Besitzer und Verbindungen von 29'000 Steuervermeidungs- und Steuerhinterziehungskonten bei 14 Offshore-Dienstleistern auf. Die Daten zeigen, in welchem Ausmass die Schweiz Steuerhinterziehung und Geldwäscherei erleichtert, und bestätigen unsere Forderungen, die Lücken im Schweizer Geldwäschereigesetz endlich zu schliessen.

Unterschreiben Sie unsere Petition an Ueli Maurer!

Für eine saubere Schweiz! Wir bestechen Ueli Maurer