Navigationspfad

Medienmitteilungen

Sie sind JournalistIn und haben Fragen zu den Themen Entwicklungspolitik, Unternehmensverantwortung und gerechte Globalisierung?

Unser Mediensprecher Oliver Classen liefert Ihnen Antworten - schnell und kompetent.

Syngenta macht hinter den Kulissen Druck gegen Brasiliens Paraquat-Verbot

Syngenta macht hinter den Kulissen Druck gegen Brasiliens Paraquat-Verbot

Brasilien gehört neu zu den Staaten, die ein Verbot für die Verwendung des hochgiftigen Pestizids Paraquat beschlossen haben. Nun versucht die Hauptproduzentin Syngenta, die brasilianischen Behörden davon zu überzeugen, den Entscheid rückgängig zu   …»

Näherinnen in der Armutsfalle: Neue Fakten aus Europas Sweatshops

Näherinnen in der Armutsfalle: Neue Fakten aus Europas Sweatshops

Ein neuer Bericht der Clean Clothes Campaign dokumentiert Hungerlöhne in der Textilindustrie von Ost- und Südosteuropa. In der Ukraine etwa verdienen viele Arbeiterinnen trotz Überstunden nur 89 Euro im Monat. Ein existenzsichernder Lohn, von dem   …»

Glencore und Appleby: Die Plünderung Afrikas und die Untätigkeit der Schweiz

Glencore und Appleby: Die Plünderung Afrikas und die Untätigkeit der Schweiz

Die Paradise Papers, das neueste Datenleck des International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ), belegen, was Public Eye seit 2011 sagt: Der Rohstoffhandel ist das gefährlichste Geschäft der Schweiz. Aggressive Steuervermeidung, akuter   …»

Mubarak-Gelder: Schweizer Rückgabe in der Sackgasse

Mubarak-Gelder: Schweizer Rückgabe in der Sackgasse

Im Gefolge des arabischen Frühlings haben die Schweizer Behörden 700 Millionen Franken des Mubarak-Clans blockiert. Trotz der Eröffnung von Strafverfahren in der Schweiz und in Ägypten erscheint die definitive Konfiszierung dieser Gelder immer   …»

Gunvor im Kongo: Neues Dokument zeigt Firmenverantwortung für verdächtige Zahlungen

Gunvor im Kongo: Neues Dokument zeigt Firmenverantwortung für verdächtige Zahlungen

Bis zu sechs Kaderleute der Genfer Ölhandelsfirma Gunvor haben jene Zahlungen suspekter Kommissionen an Mittelsmänner abgesegnet, von denen die Justiz vermutet, dass sie zumindest teilweise Amtsträgern der Republik Kongo zu Gute kamen. Das zeigt ein   …»

Öl, andere Schmiermittel und die Kreml-Connection: Gunvors düstere Deals im Kongo

Öl, andere Schmiermittel und die Kreml-Connection: Gunvors düstere Deals im Kongo

Ein auf zweijährigen Recherchen beruhender Report von Public Eye enthüllt heute, mit welchen Mitteln sich der weltweit viertgrösste Rohstoffhandelskonzern Gunvor von Genf aus Zugang zum schwarzen Gold der Republik Kongo verschafft hat. Wegen des   …»

60 mal weniger Abgas-Schwefel: Aufatmen in Accra und Lagos

60 mal weniger Abgas-Schwefel: Aufatmen in Accra und Lagos

Knapp zehn Monate nach Veröffentlichung von „Dirty Diesel" sind am 1. Juli in Ghana und Nigeria massiv tiefere Schwefel-Höchstwerte für importierte Treibstoffe in Kraft getreten. Der Bericht von Public Eye hatte das Geschäftsmodell mit minderwertigen   …»

Europa verpasst Chance, Patente auf Pflanzen und Tiere wirksam einzuschränken

Europa verpasst Chance, Patente auf Pflanzen und Tiere wirksam einzuschränken

Die 38 Vertragsstaaten des Europäischen Patentübereinkommens (EPÜ), darunter auch die Schweiz, haben gestern in Den Haag beschlossen, die Patentvergabe auf konventionell gezüchtete Pflanzen und Tiere einzuschränken. SWISSAID, Public Eye und   …»

Stevia: 260'000 Unterschriften gegen Coca-Cola

Stevia: 260'000 Unterschriften gegen Coca-Cola

Eine von über 260'000 Personen unterzeichnete Petition fordert Coca-Cola dazu auf, mit den Guaraní eine gerechte Aufteilung jener Gewinne auszuhandeln, die der Konzern mit Produkten auf Stevia-Basis erzielt. Dessen Süsswirkung hatten die   …»

Schweiz exportiert verbotene Pestizide in Entwicklungsländer

Schweiz exportiert verbotene Pestizide in Entwicklungsländer

Vertrauliche Dokumente zeigen, dass die Schweiz Atrazin und Paraquat in Entwicklungsländer exportiert, obwohl die von Syngenta produzierten Herbizide aufgrund ihres hohen Giftgehalts bei uns verboten sind. Public Eye fordert von den Schweizer   …»

„The Shoe Creator“: Was braucht es zur Herstellung fairer Schuhe?

„The Shoe Creator“: Was braucht es zur Herstellung fairer Schuhe?

Weil es sozial und ökologisch saubere Schuhe kaum zu kaufen gibt, lanciert Public Eye heute den Shoe Creator. Damit kann man sich seine fairen Traumtreter selbst designen. Und blickt zugleich auf die Schattenseiten der Schuhproduktion von China bis   …»

Kolumbianische Zwangslizenz: aggressives Lobbying von Novartis

Kolumbianische Zwangslizenz: aggressives Lobbying von Novartis

Zur Verhinderung einer Zwangslizenz für sein Antikrebsmedikament Glivec ist Novartis jedes Mittel recht. So droht der Schweizer Pharmariese Kolumbien nicht nur mit der Anrufung der umstrittenen Investor-Staat-Streitschlichtungskammer, sondern hat   …»

Doppelstandards bei Pestiziden im globalen Süden

Doppelstandards bei Pestiziden im globalen Süden

Bayer und Syngenta: UN-Experten müssen Pestizid-Vertrieb in Indien regeln.   …»

Public Eye widerlegt „alternative Facts“ vom Verband der Schweizer Rohstoffhändler

Public Eye widerlegt „alternative Facts“ vom Verband der Schweizer Rohstoffhändler

Der kürzlich veröffentlichte Commodity Trading Monitoring Report will „die erste wissenschaftliche Studie“ zum intransparenten Rohstoffhandelssektor in der Schweiz sein. Tatsächlich ist der Bericht aber über weite Strecken ein Lobbying-Instrument der   …»

Keine Patente auf Bier!

Keine Patente auf Bier!

Mit Patenten für Braugerste, Brauverfahren und Bier an Carlsberg und Heineken unterläuft das Europäische Patentamt zum wiederholten Mal europäisches Recht. Wir fordern in einem offenen Brief von Bundesrätin Sommaruga, sich für eine Praxisänderung   …»

Auftrieb für Konzerninitiative: Frankreich führt Sorgfaltsprüfungspflicht ein

Auftrieb für Konzerninitiative: Frankreich führt Sorgfaltsprüfungspflicht ein

Frankreich hat am 22. Februar eine Sorgfaltsprüfungspflicht für multinationale Konzerne verabschiedet und setzt damit den Kern der Uno-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte um. Die Verabschiedung dieses «devoir de vigilance», also der   …»

Beschaffungsrecht vernachlässigt Nachhaltigkeitskriterien

Beschaffungsrecht vernachlässigt Nachhaltigkeitskriterien

Der vom Bundesrat veröffentlichte Vorschlag zum revidierten Beschaffungsrecht geht in Sachen nachhaltige Beschaffung zu wenig weit. Obwohl nachhaltige Entwicklung für Bund und Kantone keine freiwillige Aufgabe sind, wird im Gesetzesentwurf die   …»

Myanmars Modeopfer

Myanmars Modeopfer

Ein heute publizierter Report bringt miserable Arbeitsbedingungen in Myanmars Textilindustrie ans Licht, die auch für grosse europäische Markenfirmen wie C&A und H&M produziert. Der von der niederländischen Public Eye-Partnerorganisation SOMO in   …»

Standortpolitik mit Scheuklappen

Standortpolitik mit Scheuklappen

Der Bundesrat empfiehlt die Konzernverantwortungs-Initiative zur Ablehnung. Damit verpasst er die Gelegenheit, die grossen Herausforderungen im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte ernsthaft anzugehen.   …»

Medienkontakt Deutschschweiz

Oliver Classen

Oliver Classen

Mediensprecher

Telefon:
+41 44 277 79 06
E-Mail
oliver.classen[at]publiceye.ch

Medieninfo per Mail: