Ja zu Mode, nein zu Hungerlöhnen Ausbeutung passt mir nicht!

#PasstMirNicht!

Seit Jahren versprechen Modefirmen, dass sie sich gegen Hungerlöhne in der Kleiderproduktion einsetzen wollen. Doch noch immer erhalten die Arbeiterinnen und Arbeiter keine Löhne, die zum Leben reichen. Wir wollen das nicht länger hinnehmen und fordern von Modefirmen Transparenz und Existenzlöhne.

Machen Sie mit!

Antworten der Firmen

142646

...so viele Anfragen wurden bereits an die Kundendienste von C&A, Calida Group, H&M, Strellson, Tally Weijl, Triumph, Zalando und Zara geschrieben. Wie antworten die Firmen? 

Hier steht der Dialog heute:

Für Details zu den Antworten der einzelnen Firmen klicken Sie unten auf die entsprechende Firma.
Für die Antworten im Detail unten auf die Firma klicken.

Ausbeutung passt Ihnen nicht? Mitmachen!

Weitere Informationen